Sammlung guter beispiele

Damit unsere Siedlungen zu Schwammstädten werden, braucht es viele verschiedene Bausteine. In unserer Sammlung finden Sie verschiedene Beispiele für die Umsetzung des Schwammstadt-Prinzips, von der kleinräumigen, sickerfähigen Parkplatzgestaltung hin zu grossen Arealüberbauungen mit besonders innovativen Ansätzen. Lassen Sie sich inspirieren, filtern Sie die Projekte mit untenstehendem Filter oder über die Stichwortsuche mit beliebigem Suchbegriff. Für die Suche von Beispielen in Ihrer direkten Umgebung nutzen Sie unsere Kartensuche.
Die Sammlung wird laufend erweitert. Meldungen zu weiteren guten Beispielen aus der Schweiz nehmen wir gerne per E-Mail mit einem Kurzbeschrieb und Kontaktangaben entgegen.

Elemente / Massnahmen
Eingriffstiefe
Projektart
Planungsprozess
abflussloser Parkplatz

Abflussloser Parkplatz Bern

Der öffentliche Parkplatz des Trauungslokals im neuen Schloss in Bern Bümpliz weist keinen Anschluss an die Kanalisation auf. Das Regenwasser wird vollständig vor Ort versickert.
Bachlauf neben Kiesweg

Albisrieder Dorfbach Zürich

Der Albisrieder Dorfbach fliesst durch das gleichnamige Quartier der Stadt Zürich und nimmt dabei das Niederschlagswasser aus der Siedlungsentwässerung auf.
Strasse mit Vegetation

Allmendstrasse Zug

Die Allmendstrasse in Zug wurde im Rahmen einer Sanierung dem Prinzip der Schwammstadt angepasst.
Innenhof mit Versickerungsflächen

Aussenraumgestaltung Burgerspital Bern

Das Generationenhaus in unmittelbarer Nähe des Berner Hauptbahnhofs ist ein öffentlicher Ort für ein breites Publikum.
Av. de Montoie nach Umgestaltung

Baumrigole Av. de Montoie Lausanne

Im Rahmen der Umgestaltung der Avenue de Montoie in eine Tempo-30-Zone wurden die Strassen und Parkplätze reduziert, um bepflanzte Begegnungszonen zu schaffen. Die neuen Bäume wurden in Pflanzgruben nach dem Baumrigolenprinzip gepflanzt.
Baumrigole nach Stockholmer Prinzip

Baumrigolen Köniz

Die Gemeinde Köniz passt sich dem Klimawandel. Um gegen die Hitze anzugehen wurden Baumrigolen nach dem Stockholmer Prinzip errichtet.
Sanierte Strasse

Bergstrasse Luzern

Nach der Feststellung, das die Kanalisation überlastet ist, wurde die Bergstrasse im Prinzip der Schwammstadt saniert.
Spielplatz mit Bauwagen und eienm Berg mit Rutsche

Bucheggpark Zürich

Der Park Buchegg im Stadtteil Wipkingen dient als Naherholungsgebiet und als Verbindung zwischen zwei angrenzenden Quartieren.
Produktionsgebäude

Büro- und Produktionsgebäude Albert-Einstein-Strasse Winterthur

Bei dem Objekt handelt es sich um ein Büro und Produktionsgebäude an der Albert-Einstein-Strasse in Winterthur.
Strasse vor Sanierung nach Schwammstadtprinzip

Eisengrubenweg Zofingen

Die Sanierung des Eisengrubenwegs beinhaltet eine Erhöhung der Grünfläche und des Baumbestandes.
Vogelperspektive Retentionsfläche

Fahrradparkplatz Badi Zofingen

Der Parkplatz für Fahrräder dient zum Schutz bei Ereignissen mit straken Niederschlägen.
Fussgängerzone mit Bäumen, Strasse Restaurants und Versickerungsflächen mit Kies und Vegetationen versehen.

Fussgängerzone Bümpliz Bern

Die stark frequentierte Strasse wurde aufgewertet um das Stadtklima und die Aufenthaltsqualität zu verbessern.
Retentionsmulde ausserhalb des Siedlungsraum

Gebiet Wigarte Wetzikon

Das Gebiet Wigarten umfasst ein Siedlungsgebiet und zwei Bäche, die bei starken Niederschlägen schnell überlastet sind und über die Ufer treten. Aus diesem Grund wurde in diesem Gebiet ein Rückhaltebecken errichtet.
Strassenabschnitt mit Grünstreifen zur Versickerung

Giessereistrasse Zürich

Die Giessereistrasse ist ein Pilotprojekt zur Hitzeminderung nach dem Prinzip Schwammstadt.
Wohn- und Arbeitsumgebung mit künstlich angelegtem See.

Glattpark Opfikon

Ein 2.3 Hektar grosser See als Retentionsspeicher, der auch als Natur- und Erholungsraum für die Anwohner dient.
Platz mit Bäumen, Mulde und versickerungsfähigen Belägen

Max-Bill Platz Zürich

Der Max-Bill-Platz ist ein Projekt, das zu einer Zeit entstand, als das Thema Stadtklima noch nicht relevant war. Dennoch wurden schon damals Elemente der Schwammstadt eingesetzt.

Mehrfamilienhäuser Güetlitobelweg Winterthur

Der Neubau der Wohngebäude am Güetlitobelweg in Winterthur soll den Bewohnerinnen und Bewohnern ein angenehmes Umgebungsklima bieten und das Objekt vor Starkregen schützen
Teich mit Steg und Sitzmöglichkeiten

Naturweiher Zentrum St. Gallen

Bei dem Projekt Naturweiher in St. Gallen handelt es sich um eine Neugestaltung des Außenraums in einem Wohngebiet. Der Garten wurde mit Schwammelementen ausgestattet, um die Versickerung zu fördern, die Aufenthaltsqualität zu erhöhen und den Anwohnern Raum für ein Stück Natur zu geben.
Insektenhotel an der Mühlenmattstrasse

Obere Mühlemattstrasse Zofingen

Aufgrund von Werkleitungsarbeiten wurde die obere Mühlenmattstrasse saniert. Die Strassenerneuerung soll unter Einbezug der Bevölkerung attraktiver gestaltet werden, um die Lebensqualität zu erhöhen.
Wohnanlage mit üppiger Vegetation und einem Teich.

Parco Casarico Sorengo

Die Überbauung Parco Casarico ist eine Neubausiedlung in der Nähe des Laghetto di Muzzano in der Region Lugano.
Strassenabschnitt

Rue Joseph-Girard Carouge

Die Sanierung der Joseph-Girard-Strasse diente der Erweiterung des Baumbestandes und der Erneuerung der Gehwege.
Hütte mit Versickerungsmulde im Vordergrund

Schlosspark Courgevaux

Im Zuge der Sanierung der historischen Gebäude im Schlosspark Courgevaux wurden ergänzende Neubauten nach dem Prinzip der Schwammstadt errichtet.
oberflächige Versickerung des Regenwassers

Siedlung Schönau Steinach

Die Siedlung Schönau befindet sich in der Gemeinde Steinach in der Bodenseeregion, welche in der Nähe von Arbon liegt. Die Siedlung Schönau befindet sich in der Gemeinde Steinach in der Bodenseeregion, welche in der Nähe von Arbon liegt.

Siedlung Zurlinden Zürich

Erstellt am • Aktualisiert am Die räumliche Aufwertung der denkmalgeschützte Siedlung Zurlinden aus den 1920-er Jahren hatte zum Ziel, die Freiräume um die ehemalige Arbeitersiedlung stadtklimatisch und stadtökologisch aufzuwerten, und gleichzeitig einen lebendigen Alltagsraum zu schaffen. Aus dem gegen die Fritschiwiese offenen asphaltierten Hof ist so ein «verkrauteter Hinterhof» geworden, der sowohl das Mikroklima und […]

Stöckacker Süd Bern

Die neue Wohnsiedlung Stöckacker Süd in Bern schafft Raum für eine ökologische Aufwertung. Das anfallende Regenwasser wird genutzt und oberflächlich versickert.
Gepflanzte Bäume auf einem Platz in Baumrigolen mit Grünflächen

Testbäume Schützenmatte Bern

Bei den Testbäumen der Schützenmatte in Bern, handelt es sich nicht um ein generelles Schwammstadtprojekt. Es soll als Baumlabor fungieren.
Begrünte Tramschiene mit Rasengittersteinen

Tramstrasse Basel

In der Stadt Basel werden Flächen rund um die Tramschienen, wo möglich, mit Grünflächen versehen um die Versickerung im urbanen System zu fördern.
Platz mit Bäumen und durchlässigen Belägen

Vulkanplatz Zürich

Der Vulkanplatz ist ein neu gebauter Platz auf dem SBB-Areal nördlich des Bahnhofs Zürich Altstetten.
Spielplatzfläche die flutbar ist in einer Wohnüberbauung

Wohnstadt Belforterstrasse Basel

Das Projekt Wohnstadt Belforterstrasse ist eine Wohnbaugenossenschaft in der Stadt Basel.

Wohnüberbauung Schlossmühlenstrasse Winterthur

Im Jahr 2013 hat das Tiefbauamt der Stadt Winterthur den Flurweg oberhalb der Wohnsiedlung an der Schlossmühlestrasse saniert. Die Maßnahme wurde aufgrund von Überschwemmungen durch Hangwasser durchgeführt.
Wohnsiedlung mit Innenhof

Wylerhof Bern

Auf dem Grundstück der ehemaligen Modellschreinerei der Maschinenfabrik Wifag an der Wylerringstrasse entstanden 56 städtische Mietwohnungen und 8 Ateliers.
Verwaltungsgebäude mit Vorplatz

Zentrales Verwaltungsgebäude Bülach

Der Neubau des zentralen Verwaltungsgebäudes der Stadt Bülach an der Allmendstrasse überzeugt durch ein fortschrittliches Regenwassermanagement.
Einbau der Zisternen

Zisterne Friedhof Hörnli Riehen

Auf dem größten Friedhof der Schweiz in der Gemeinde Riehen bei Basel wurden Zisternen in den Boden eingelassen.